SportsEconAustria Institut für Sportökonomie (SpEA) wurde im Dezember 2004 auf Initiative des Bundeskanzleramtes, Sektion Sport, in der Rechtsform des gemeinnützigen Vereins gegründet. SpEA positioniert sich als eine hochspezialisierte Einrichtung zum Zweck der Forschung, Lehre und Politikberatung auf dem Gebiet der Sportökonomie (und angrenzender Disziplinen). Inhaltliche Expertise, methodisch-quantitative Kompetenz und das Netzwerkkapital seiner Humanressourcen prägen das Institutsprofil.

Die Personen des SportsEconAustria Institut für Sportökonomie (SpEA) sind:

Vorstand
Univ.-Prof. Dr. Bernhard Felderer (Präsident)
Dipl.-Ing. Friedrich Stickler (Vizepräsident)
Univ.-Prof. Dr. Hanspeter Hanreich (Kassier)
Mag.a Bettina Glatz-Kremsner (Mitglied des Vorstandes)
Dr. Leopold Windtner (Mitglied des Vorstandes)

Geschäftsführung
Dr. Christian Helmenstein, Geschäftsführer
Dr. Anna Kleissner, stv. Geschäftsführerin

Rechnungsprüfer
Prok. Erich Schuster
Prof. Dr. Harald Steindl

Sie begeistern sich für die SpEA-Agenda? Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung: office@spea.at

Join the Team!